Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Anne von Hoyningen-Huene

 

In ihrer fotografischen Arbeit setzt Anne von Hoyningen-Huene (Engelskirchen) gerne die selbst gebaute Lochkamera ein, weil sie mit dieser „nicht ganz kontrolliert“ arbeiten kann und damit Raum für das Zufällige lässt. Ihre Motive offenbaren meist erst bei der Belichtung ihr wahres Geheimnis und erscheinen dann in einem völlig neuenLicht: Plötzlich kommen Farben oder Details zum Vorschein, die mit einer digitalen Kamera so nicht eingefangen werden könnten. In Remagen zeigt die Künstlerin poetische Blicke auf sommerliche Fenster, gesehen aus dunklen Innenräumen.

 

www.keintagohnekunst.de

 

Geboren in Siegen, lebt und arbeitet in Engelskirc

 

 

 

weiter